Schwimmschule SG Essen - mit ganzheitlichem Ansatz zum Erfolg

Boot

Am 09. Juli wurde mit der Schwimmschule der SG Essen das neueste Mitglied der SchwimmGut-Familie begrüßt. Hinter der SG stehen 14 Vereine und ca. 4.500 Mitglieder aus dem gesamten Gebiet die Ruhrmetropole.

Obwohl die Erfolge des Vereins für sich sprechen, ist die Qualitätssicherung den Verantwortlichen eine Herzensangelegenheit: „Auf der einen Seite ist es natürlich eine Bestätigung und Aufwertung der Arbeit, die unsere Übungsleiter und Trainer am Beckenrand leisten. Andererseits ist es für Eltern und Teilnehmer eine Rückversicherung, dass wir vorgegebene Mindeststandards erfüllen. Das Zertifikat macht unsere Arbeit nachvollziehbar und transparent, was uns von vielen kommerziellen Anbietern abgrenzt. Vor allem die verpflichtende, zweijährige Erneuerung des Zertifikats zeigt, dass wir nachhaltig arbeiten“, so Petra Wiskow, Mitarbeiterin der Schwimmschule.
„Hinter dem Konzept, das wir jetzt anwenden, steckt eine Menge Planung. Uns war es wichtig, dass wir den Kindern ein ganzheitliches Konzept anbieten. Neben den Einheiten im Wasser, finden auch Übungsstunden an Land statt, um die motorischen Fähigkeiten der Kinder zu fördern. Unsere Kurse sind eng mit den anderen Trainingsgruppen im Leistungszentrum abgestimmt, sodass wir jeden Meter Wasserfläche und jede Minute Wasserzeit optimal nutzen können“, berichtet Jürgen Voigt, Koordinator der Schwimmschule.
So kommt der Verein auf ca. 4000 Kursstunden im Jahr. Die genaue Anzahl der ausgebildeten Schwimmer ist schwer zu ermitteln, da Kurse in sich nicht abgeschlossen und die Übergänge zwischen den Gruppen fließend sind. Aktuell befinden sich 350 Kinder in den Kursen der SG Essen. Bis zum Ende des Jahres 2018 wird die Zahl planmäßig auf 500 erhöht.
Durch den Zusammenschluss der Vereine kann die SG Essen auf 60 - 70 Übungsleiter zugreifen. „Wir legen viel Wert auf die Qualifizierung unserer Mitarbeiter. Wir sind immer bemüht frühzeitig und fortlaufend Qualifizierungsmöglichkeiten zu bieten.“, so Wiskow.
Neben der Ausweitung des Kursangebotes und der Erhöhung der möglichen Teilnehmer, plant der Verein die Vernetzung zwischen Anfängerbereich und Leistungssport weiter zu optimieren: „Für uns ist jeder Schwimmanfänger gleichzeitig ein potenzielles Talent. Wir sind bemüht die Kinder frühzeitig nach ihren individuellen Stärken zu fördern. Natürlich steht bei der kleinen der Spaß ganz klar im Vordergrund. Wichtig ist uns, dass wir für die Jüngeren, die motiviert sind auch einen Platz im Verein haben. Eine Verpflichtung zum Leistungssport besteht natürlich nicht – alles kann, nichts muss“, erklärt Jürgen Voigt die Philosophie der Schwimmschule.

 

SchwimmGut SG Essen