Erster Berliner Verein- SSV Ostring 93 freut sich

Boot

Der Nachmittag des 11. Dezember war in Berlin nasskalt und unangenehm. Doch in der Schwimmhalle Sewanstraße war davon nichts zu spüren.

Denn es gab Anlass zur Freude: Der SSV Ostring 93 erhielt aus den Händen von BSV-Geschäftsführer Dr. Manuel Kopitz und dem BFG-Fachwart Mario Kutzner Zertifikat und Urkunde für beispielhaftes Engagement im Rahmen von „SchwimmGut“. Seit Jahren widmet sich der Verein in starkem Maße der Aus- und Weiterbildung im Schwimmen  von Kindern. Sechs der insgesamt 15 Übungsleitern kümmern sich zwei Mal wöchentlich ein gutes Dreivierteljahr lang  Jungen und Mädchen ab fünf Jahren. Ein freudbetontes  Üben ist angesagt, von der Wassergewöhnung bis hin zu ersten Schwimmversuchen in der Rückenlage. „Ganz wichtig“, so Michael Aldus, einer des Sextetts, zu dem noch Ehefrau Ulrike, Tochter Grit, Marek Büttner, Jonas Bordasch und Annkathrin Gerlach gehören, „die Kinder sollen keine Angst vor dem Wasser haben.“ Und sie sind dann ungemein stolz, wenn sie das „Seepferdchen“ erhalten und noch ein weiteres Jahr lang die anderen Schwimmarten erlernen können. „Wir sind dann auch froh, die Kinder weiterhin als Vereinsmitglieder zu betreuen", ergänzt Ulrike Aldus. Das "SchwimmGut"-Zertifikat wird natürlich einen Ehrenplatz erhalten.

 

ssv Ostring 93